Die queere Community in Deutschland – was zeichnet sie aus?
18. Juni 2024, Lea Rühle

Die queere Community in Deutschland – was zeichnet sie aus?

Der Juni wird weltweit als Pride Month gefeiert: Er macht auf die LGBTQ+ Community weltweit mit zahlreichen Aktionen und Feiern aufmerksam. Doch wer sind die Deutschen, die sich als LGBTQ+ identifizieren? Welche Vorlieben, Präferenzen und Kaufgewohnheiten zeichnen diese Verbrauchergruppe aus?

Eine aktuelle YouGov Studie zeigt Einstellungen der Menschen in Deutschland, die sich als LGBTQ+ identifizieren sowie deren Präferenzen und Gewohnheiten.

null

7% der Menschen in Deutschland identifizieren sich als LGBTQ+. Diese Verbraucher sind im Durchschnitt jünger als die Gesamtbevölkerung, ein Fünftel der 18- bis 24-Jährigen identifizieren sich als queer (20 vs. 9 Prozent Gesamtbevölkerung), 22 Prozent der LGBTQ+ Community sind zwischen 25 und 34 Jahre (vs. 15 Prozent Gesamtbevölkerung). 43 Prozent der queeren Menschen in Deutschland sind stark an Politik interessiert, während nur 36 Prozent der Gesamtbevölkerung dies ebenfalls angibt. Diese Zielgruppe ist im Beruf mehr durch Aufstieg als Geld motiviert (34 vs. 28 Prozent Gesamtbevölkerung), sehen ihren Lifestyle nicht ausreichend in Werbung widergespiegelt (45 vs. 33 Prozent Gesamtbevölkerung). Sie mögen Marken, die bereit sind, sich mit gesellschaftlichen Fragen zu beschäftigen (67 vs. 53 Prozent Gesamtbevölkerung).

Queere Menschen probieren gerne neue Getränke aus (61 vs. 50 Prozent Gesamtbevölkerung). 33 Prozent dieser Community sehen sich als Musik-Nerd, während nur 22 Prozent der Gesamtbevölkerung dies ebenfalls tut. In ihrer Freizeit besucht fast ein Viertel der queeren Menschen gerne das Theater (vs. 16 Prozent Gesamtbevölkerung) und Galerien (21 vs. 15 Prozent Gesamtbevölkerung).

null

35 Prozent der Zielgruppe besitzt kein Auto, während dies nur bei 21 Prozent der Gesamtbevölkerung auch der Fall ist.

Verbraucher, die sich als LGBTQ+ identifizieren, nutzen aktuell häufig Marken wie DB-Fernverkehr, Spotify und YouTube und ziehen für ihre nächsten Käufe vor allem eis.de, fritz-kola und Lieferando in Betracht. Diese Verbrauchergruppe hat in den letzten 6 Monaten häufig Sponsoring eines Beitrags auf Social Media bemerkt (24 vs. 16 Prozent Gesamtbevölkerung).

null

Ebenfalls häufig bemerkt wurde Sponsoring von nutzergenerierten Inhalten auf Plattformen wie YouTube (31 vs. 23 Prozent Gesamtbevölkerung). Mit Werbekampagnen erreicht man Menschen mit LGBTQ+ Identität am ehesten über Social Media Plattformen (37 Prozent) oder Online-Videos (29 Prozent). Mehr als die Hälfte der LGBTQ+ Verbraucher (58 Prozent) spielen Videospiele auf ihrem Smartphone oder Tablet, während nur 44 Prozent der Gesamtbevölkerung dies ebenfalls tut. 41 Prozent der queeren Menschen in Deutschland hören mindestens 1 Stunde Podcast pro Woche (vs. 32 Prozent Gesamtbevölkerung) und bevorzugen die Genres Gesellschaft & Kultur sowie Comedy. Zugehört wird am ehesten bei der Hausarbeit (27 Prozent) sowie beim Kochen und Backen (22 Prozent).

null
null