LEGO Sets und Figurinen - Sammelleidenschaften bei GenZ
7. Juli 2024, Lea Rühle

LEGO Sets und Figurinen - Sammelleidenschaften bei GenZ

Obwohl Produkte von LEGO, oder Puzzle und Malbücher eher in die Kategorie Spielzeuge fallen, kaufen inzwischen auch viele Erwachsene derartige Produkte, beispielsweise Miniatur-Bausets oder auch Plüschtiere, für sich selbst. LEGO bietet mittlerweile teilweise anspruchsvolle Bausets an, die wahrscheinlich eher Erwachsene ansprechen. Auch Sammelfiguren von Manga, Anime und anderen Genres stehen inzwischen bei vielen Deutschen auf dem Regal.

Eine aktuelle Umfrage mit YouGov Surveys gibt jetzt Einblicke in die Kauf- und Sammelgewohnheiten der erwachsenen Deutschen in Bezug auf Produkte aus der Kategorie Spielzeuge.

In den letzten 12 Monaten haben die Deutschen für sich selber vor allem Puzzle gekauft (11 Prozent), ebenfalls beliebt waren Brettspiele (9 Prozent), Malbücher und LEGO-Sets (jeweils 7 Prozent) sowie Figurinen, Plüschtiere, Fidget Toys und Modelle, wie Eisenbahnen oder Flugzeuge (jeweils 6 Prozent).

Als Geschenk oder Mitbringsel für andere Erwachsene waren Puzzle (10 Prozent), Plüschtiere (9 Prozent) und LEGO-Sets (8 Prozent) in den letzten 12 Monaten am beliebtesten.

Fast die Hälfte derjenigen, die Produkte in dieser Kategorie für sich oder andere Erwachsene gekauft haben, haben dies in den letzten 12 Monaten 1–2-mal getan (48 Prozent). Ein Viertel (25 Prozent) hat 3–4-mal Produkte in der Kategorie Spielzeug für sich oder einen anderen Erwachsenen gekauft und 14 Prozent sogar 5-6-mal.

Plüschtiere (45 Prozent), Puzzel und Brettspiele (jeweils 43 Prozent) werden nur 1-2-mal im Jahr gekauft. 3-4-mal greifen Verbraucher zu Modellen wie Eisenbahnen und Flugzeugen (33 Prozent) und 5-6-mal wurden Miniatur-Bausets gekauft (27 Prozent).

Generell haben 61 Prozent der Käufer für derartige Produkte in den letzten 12 Monaten bis zu 50 Euro ausgegeben, 23 Prozent zwischen 50 und 100 Euro und 11 Prozent sogar mehr als 100 Euro. Ein Blick auf die verschiedenen Altersgruppen zeigt, dass jüngere Verbraucher eher dazu neigen, Produkte aus der Kategorie Spielzeuge für sich selber zu kaufen. Unter 18- bis 24-Jährigen sind besonders Figurinen von Videospielen, Mangas und Filmen beliebt (15 vs. 1 Prozent Altersgruppe 55+). Diese Altersgruppe hat in den letzten 12 Monaten aber auch am häufigsten LEGO-Sets (14 Prozent) und Fidget/Anti-Stress Toys (z.B. Knautschbälle, etc.) gekauft (12 Prozent).

Puzzle scheinen bis ins hohe Alter zu begeistern, sowohl die 45- bis 54-Jährigen als auch die Altersgruppe ab 55 Jahren haben in den letzten 12 Monaten unter allen abgefragten Produktkategorien am häufigsten zu Puzzles gegriffen (13 und 9 Prozent). Die 25- bis 34-Jährigen haben unter allen Altersgruppen aber insgesamt im letzten Jahr am häufigsten für sich selbst Puzzle gekauft (15 Prozent).

Zwischen Männern und Frauen sind die Präferenzen bei Produkten in der Kategorie Spielzeug, das sie für sich selbst kaufen, sehr deutlich. Während 10 Prozent von Frauen in den letzten 12 Monaten Malbücher für sich selbst gekauft haben, war das nur bei 4 Prozent der Männer der Fall. Bei Puzzles (14 vs. 9 Prozent Männer) und Plüschtieren (8 vs. 4 Prozent Männer) greifen Frauen ebenfalls häufiger zu. Männer dagegen scheinen eher Modelle (9 vs. 3 Prozent Frauen), LEGO-Sets (9 vs. 5 Prozent Frauen) und Miniatur-Bausets (6 vs. 3 Prozent Frauen) zu bevorzugen.

null